Warum P-Klasse?

Seit dem Schuljahr 2001/2002 gibt es in der Werner-von-Siemens-Mittelschule Traunreut die Praxisklasse. Sie ist eine von der Stadt Traunreut und dem Europäischen Sozialfonds (www.esf.bayern.de) der EU geförderte Maßnahme für SchülerInnen im 8. oder 9. Schulbesuchsjahr.

Die Praxisklasse ist ein Modell zur Förderung von SchülerInnen der Mittelschule mit großen Lern- und Leistungsrückständen. Der Lehrplan und die Rahmenbedingungen unserer Praxisklasse unterscheiden sich grundlegend von den Regelklassen.

Wir begreifen uns hier als ein Team aus Schule, Elternhaus, den Praktikumsbetrieben und zukünftigen Ausbildungsbetrieben, der Agentur für Arbeit, sozialpädagogischer Betreuung und den SchülerInnen der Praxisklasse!

Wir richten uns an SchülerInnen deren Stärken vor allem im praktischen Bereich liegen und die Lust haben zu arbeiten. Der Besuch der Praxisklasse ist freiwillig und die Anzahl der TeilnehmerInnen ist auf ca. 13 – 16 begrenzt. So können wir eine individuelle Betreuung sicherstellen.

Ein fester Teil des Teams der Praxisklasse ist ein Sozialpädagoge, der sich mit einer Halbtagesstelle um die Belange der SchülerInnen kümmert.

Boris Mitterwieser
Boris Mitterwieser

Sprechzeiten: Freitag, 11:30 – 12:30 Uhr

E-Mail-Adresse: praxisklassetraunreut@email.de

Raumnummer: 116 (Grundschultrakt)

Berufserfahrung/Tätigkeitsfelder:

  • Studium an der Fachhochschule München – Schwerpunkt Gesundheitshilfen
  • Stellvertretende Leitung Jugendzentrum Traunreut
  • Ausbildungsbegleitende Hilfen in Bad Reichenhall für das Diakonische Werk Traunstein e.V.
  • KoniS Traunstein, freier Träger der Jugendhilfe (hier tätig in den Bereichen:  Betreuungsweisung, Erziehungsbeistandschaft, Sozialpädagogische Familienhilfe, soziale Gruppenarbeit, Projektarbeit)
  • Gebundene Ganztagesklasse an der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule Traunstein für Konis
  • Praxisklasse der Werner-von-Siemens-Mittelschule Traunreut

Zusatzqualifikation:

  • Sozialkompetenztrainer „Fit For Life“

Für die Anmeldung zur Praxisklasse vereinbaren sie bitte telefonisch einen Termin mit dem Sozialpädagogen Herrn Mitterwieser.

  • telefonisch unter +49 8669 358490 einen Termin vereinbaren
  • mit dem Klassenleiter (Herr Karpfhammer) oder dem Sozialpädagogen (Herr Mitterwieser) absprechen

Für Interessierte bieten wir auch die Möglichkeit einer „Schnupperwoche“ in der Praxisklasse um sich ein besseres Bild der Praxisklasse zu machen. Anmeldung und freiwillige Schnupperwoche finden immer im laufenden Schuljahr statt am besten noch vor dem Monat Mai.

In der Praxisklasse gibt es weniger Fächer als in der Regelklasse. So findet der Unterricht vor allem in den berufsschulrelevanten Kernfächern (Deutsch, Mathematik, PCB, GSE und AWT) statt. Alle SchülerInnen, die mindestens im neunten Schulbesuchsjahr sind und die Praxisklasse besuchen haben die Möglichkeit den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule mit dem Bestehen der theorie-entlasteten Abschlussprüfung zu erlangen.

Unterricht Praxis
– Deutsch
– Mathematik
– Wirtschaft und Beruf (WuB)
– Geschichte-Politik-Gesellschaft (GPG)
– Natur und Technik (NuT)
– Sport
– Förderunterricht
12 Wochen Praktikum
Erkundung
verschiedener Handwerks-
und Industriebetriebe

Die SchülerInnen werden im Lernen und im praktischen Bereich gezielt gefördert. Sie werden zu einer positiven Lern- und Arbeitshaltung geführt und durch die enge Kooperation mit den Praktikumsbetrieben in zwölf Wochen Praktika in den Beginn des Berufslebens, also in eine Ausbildung oder eine berufsvorbereitende Maßnahme, begleitet.

Das pädagogische Konzept der Praxisklasse verfolgt das Ziel neben allen beruflichen und sozialen Belangen eine umfangreiche sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung, die über die berufliche Orientierung und die Betreuung der Praktika hinausgeht und folgende Bereiche umfasst:

  • Hilfe und Beratung
  • Erlebnispädagogische Angebote
  • Krisenintervention
  • Elternarbeit
  • Vermittlung weiterer Hilfsangebote
  • Unterstützung bei der Suche nach Lehrstellen in enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und den Berufsberatern


Die Praxisklasse ist kostenlos und wird von dem Europäischen Sozialfond finanziert!