News – Aktuelles

20.10.2023

Großer Erfolg für Werner-von-Siemens Basketballer bei Kreisentscheid

Seit Wochen war die Aufregung und Vorfreude bei den Basketballern aus der 9. und 10. Klasse zu spüren, am liebsten hätten sie sich jede Woche mehrmals zu einem Training getroffen. Letztlich bereitete man sich in zwei Sessions auf den Kreisentscheid vor.

Ausgestattet mit neuen Trikots war es dann am Freitag, 15.12., endlich so weit: Der Dreiervergleich mit dem Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut und dem Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein stand an. Gespielt wurden jeweils zwei Halbzeiten à 12 Minuten. Schon beim Einspielen war ersichtlich, dass sich die Teams auf Augenhöhe begegnen werden.

Das erste Spiel bestritt unser Team gegen die Gastgeber vom JHG Traunreut. Nach einem sehr nervösen Beginn mit vielen Fehlwürfen – vor allem von der 3-Punkte-Linie – lag die Mannschaft zur Halbzeit deutlich, aber nicht unaufholbar in Rückstand. Die zweiten 12 Minuten gestaltete man dann dominant – vor allem das Rebounding wurde besser – und so konnte man ein paar Minuten vor Schluss erstmals in Führung gehen. Schließlich beendete man die Partie mit 28:23 als Sieger.

Nach nur kurzer Pause startete man gegen das körperlich starke Team des AKGs gut und konnte den Schwung mitnehmen. Thema blieben wie schon im ersten Spiel die Freiwürfe, von denen zu viel den Korb verfehlten. Nach der Halbzeit konnte man dank aggressiver Defense und guter Wurfauswahl den Vorsprung auf +17 ausbauen. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs wurde der ein oder andere jedoch zu überheblich und leichtsinnig. Viele Ballverluste, lasche Defense und eine gute Trefferquote des Gegners zeigten mal wieder, wie schnell es im Basketball gehen kann: Eine Minute vor Schluss betrug der Vorsprung nach einem 15:0-Lauf des AKGs nur noch 2 Punkte. In einem sehr wichtigen Angriff konnte die Mannschaft dann endlich mal wieder scoren und beruhigte so die Nerven und das Spiel. Als Endergebnis stand schließlich ein knappes 30:26 an der Anzeigetafel.

Somit ist man als Kreissieger für den Regionalentscheid in Rosenheim nach den Weihnachtsferien qualifiziert.

Für die Mittelschule Traunreut spielten: Lukas Baumgartner, Benjamin Becirovic, Devin Beraz, Gabriel Emmanouilidis, Marko Kuzmanovic, Tim Praschberger, Samy Suk und Albert Weizel.


Eislaufen in der Max-Aicher-Arena Inzell

Traditionell besuchen unsere Klassen im Winter die Max-Aicher-Arena zum Schlittschuhlaufen. Am 19.12.2023 war es für die beiden 10. Klassen soweit und sie durften ihre Eislaufkünste unter Beweis stellen. Alle kamen auf ihre Kosten: Die Experten, die ihr Wissen fleißig weitergaben, und die Nutzer der „Rollatoren“. Letztere lernten sehr schnell, sodass die kleinen Helferlein bald nur noch zum Spaß verwendet wurden. Die Schülerinnen und Schüler zeigten viel Können und Schnelligkeit in kleinen Wettbewerben und Kunststücken. Das Fazit war einstimmig: Das war richtig toll!


Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Nachdem im Vorfeld in den drei sechsten Klassen die besten Vorleser und Vorleserinnen ermittelt wurden, ging es am Montag, den 11.12.2023 darum den Schulsieger oder die Schulsiegerin zu ermitteln. Am Start waren:

Anastasia Olberg 6a Isidor Köppele 6b Ena Husadzic 6g

Da Isidor an diesem Tag krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte, fiel die Entscheidung zwischen Ena und Anastasia. Obwohl beide Schülerinnen sehr aufgeregt waren, gaben sie ihr Bestes, sodass es für die Mitglieder der Jury nicht einfach war, die Entscheidung über den Sieg zu treffen. Das Rennen machte schließlich Ena, die aus Greg`s Tagebuch vorgelesen hatte. In der Jury waren Frau Matovina, Frau Wastlhuber und Maxi Alesch,, der den Wettbewerb im Vorjahr gewonnen hatte.

Als Preis durften sich beide Schülerinnen ein Buch aussuchen und mit nach Hause nehmen.